Feedback
Arbeitssicherheit Betrieb speziell Impressum Website empfehlen
Unfall - was nun? Service-Telefon
Haben Sie Fragen?
Tel
0 23 71- 79 43 431
Mob
0 160- 99 3 66 034

Ich, Detlef Fischer, erkläre
hiermit, dass ich mich
ausdrücklich von allen Inhalten
aller verlinkten Seitenadressen
auf dieser, meiner Homepage
distanziere und mir deren Inhalte
nicht zu Eigen mache.

Warum einen Sachverständigen beauftragen, wenn es zu einem Verkehrsunfall kam?

In einer ständig wachsenden Dienstleistungsgesellschaft kommen Behörden, Gerichte, Privatpersonen und Unternehmen ohne Sachverständige nicht aus. Die Tätigkeit dieser Experten erlangt zunehmend an Bedeutung. So wird die Erstellung von Gutachten und Expertisen in verschiedenster Bereichen dringender benötigt als je zuvor.

Nur mit einem geeigneten Gutachten eines qualifizierten und geprüften Sachverständigen können Schadenersatzansprüche zu 100% geltend gemacht werden.

Ihr Sachverständiger kennt sich aus, es ist sein Beruf.
Schenken Sie ihm Vertrauen und begeben Sie sich damit auf die sichere Seite wenn Sie Fragen rund um das Kfz haben oder Gutachten benötigen.

Den Sachverständigen zu Rate ziehen beugt Unstimmigkeiten vor

Wenn es nachträglich Unstimmigkeiten über den Unfallhergang gibt, wird eine professionelle Beweissicherung durch einen geprüften und qualifizierten Sachverständigen immer wichtiger. Gerade bei kleineren Schäden scheint häufig ein Kostenvoranschlag ausreichend zu sein. Doch immer öfter gibt es bei der Schadenregulierung Unstimmigkeiten über den Unfallhergang. Als klassisches Beispiel hierzu gelten die Parkplatzunfälle, bei denen jeder bereits gestanden haben will.

Wenn der Schaden nach dem Kostenvoranschlag beseitigt wurde, sind die Spuren am Fahrzeug oft nicht mehr auswertbar. Bilder eines erstellten Gutachtens können Anknüpfungspunkte für eine Rekonstruktion abgeben. Auch die Qualität der erstellten Fotos ist oft entscheidend bei der Regulierung eines Schadens. Bei vielen Versicherungen werden heutzutage die Unterlagen eingescannt und elektronisch aufbewahrt. Dabei verlieren die Bilder oftmals enorm an Qualität. Oft meldet sich der Versicherer, er könne den Schaden auf den Bildern nicht erkennen. Dann kann der Sachverständige die Bilder nochmals entwickeln lassen oder als Datei zur Verfügung stellen. Bei einem Kostenvoranschlag mit wenig oder gar keinen Bildern kann es sein, dass die Versicherung von vornherein nichts erkennen kann und somit sind Schwierigkeiten vorprogrammiert.

Gerne wird ein Schaden bestritten. Ist dieser dann repariert, ist nichts mehr zu sehen. Gerade dann ist es für die geschädigte Person wichtig, ein Gutachten in Händen zu halten, das auch vor Gericht Bestand hat.

Eine geschädigte Person muss sich Sachverstand holen dürfen! Das ist legitim.

Das Recht einer geschädigten Person auf einen Sachverständigen basiert auf dem Gedanken der "Waffengleichheit". Die geschädigte Person ist in der Regel Laie, die Versicherung ist aufgerüstet mit Experten. Daher gibt das Schadenrecht einem Unfallopfer die Möglichkeit, sein unterlegenes Wissen dem der Versicherung anzugleichen.

Eine geschädigte Person kann die Dienste eines Sachverständigen und die eines Rechtsanwaltes in Anspruch zu nehmen. Anfallende Kosten werden in der Regel erstattet.

Der geschädigten Person steht viel öfter ein Anspruch auf Wertminderung zu, als vielfach geglaubt wird. Der Bundesgerichtshof hat längst schon mit dem Märchen „Fünf-Jahre- oder 100.000 km-Grenze für Wertminderung“ aufgeräumt. Und die tägliche Praxis zeigt: „Kein Gutachten bedeutet häufig auch keine Wertminderung!“ Auch deshalb sollte zu einem unabhängigen Kfz-Sachverständigengutachten geraten werden.

Die geschädigte Person sollte nach einem Verkehrsunfall immer zuerst einen geeigneten Sachverständigen aufsuchen, um Nachteile, die ganz schnell unwissentlich aufgrund der komplexen Unfallthematik durch falsche Informationen anderer entstehen können, zu vermeiden.

Falsche Beratung und Abwicklung durch versicherungsabhängige Sachverständige könnte Ihr Geld kosten!

FAZIT: Der freie und unabhängige Sachverständige hat seine gut begründete Funktion im Schadenersatzrecht. Die Vorteile für den Kunden überwiegen und es spart Kosten und Ärger.


zurück

 

Interessante Links

Samstag, 18.11.2017

Servicezeiten:
Montag - Freitag
8.00 - 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung
DAT Deutschland